Die amerikanische Profiliga NFL. Geschichte, Aufbau und Spielplan

nflDer weltweit bedeutendste American Football wird, wer hätte es gedacht, in den Vereinigten Staaten von Amerika gespielt. Genauer gesagt in der Profiliga NFL (National Football League). In diesem Artikel versuche ich ein bißchen auf die Geschichte, Spielweise und Aufbau der NFL einzugehen.

Die Geschichte der NFL

Die Historie der NFL ist sehr umfangreich und ein großer Teil amerikanischer Kultur, daher versuche ich den Überblick informativ und dennoch schmal genug zu gestalten um den Rahmen nicht zu sprengen.

Heutzutage besteht die NFL aus 32 Teams welche in zwei Conferences zu je vier Divisions eingeteilt sind. Dies war jedoch nicht immer so, und der Weg zu dem jetzigen System war einer der längeren Sorte, Die erste ernstzunehmende Vereinigung im Profisport des Footballs entstand Anfang der 20er Jahre im 20ten Jahrhundert. Bis dahin war American Football zwar schon sehr populär, jedoch begrenzt auf den Amateur College Sport.

Die erste NFL

1922 entstand mit der NFL die erste Profiliga, deren Spielbetrieb jedoch weitestgehend noch sporadisch war und sich die Zusammensetzung der Teams im ständigen Wandel befand. Die einzigen übrig gebliebenen Teams aus dieser Zeit sind die heutigen Arizona Cardinals (damals Chicago Cardinals) und Chicago Bears (damals Decatur Staleys). 1933 entschied man sich zu einer ersten Aufteilung in zwei Divisionen deren Sieger in einem Endspiel gegeneinander antraten. 1936 wurde erstmals das System des Drafts eingeführt daß dem schlechtesten Team die erste Wahlmöglichkeit für einen aus dem College kommenden Spielers gab, und dem zweitschlechtesten die zweite Wahl usw.

Schon damals waren amerikanische Teams Franchises, ein grundlegender Unterschied zu dem hierzulande gewohnten Systems eines eingetragenen Vereins. Eine Franchise kann man sich im Prinzip vorstellen als eine Art Firma, welche Gewinn erwirtschaftet und einen Besitzer sowie Präsidenten besitzt. Auch wenn große europäische Vereine heutzutage ebenfalls ähnlich wie Firmen funktionieren sind die Unterschiede dennoch groß. Angefangen damit daß es in amerikanischen Profiligen (Football, Basketball, Eishockey, Baseball) kein Mehrligensystem mit Aufstieg und Abstieg gibt d.h. die heute in der NFL spielenden 32 Teams spielen dort jedes Jahr und sind auch die einzigen in der NFL existierenden Mannschaften. Wichtiger Teil der Franchises ist auch die Möglichkeit ihren Standort zu wechseln, so wurde z.b. aus den Oakland Raiders 1982 die Los Angeles Raiders, bis sie 1995 wieder zurück nach Oakland zogen um wieder als Oaklnad Raiders zu spielen. Diese Ortswechsel sind jedoch heutzutage eher selten geworden und mit einigen immensen Hürden verbunden um von der NFL akzeptiert zu werden.

NFL und AFL und ihre Vereinigung.

Zurück zur Entstehung der heutigen NFL. 1960 bildete sich aus Initiative einiger Geschäftsleute und des Fernsehsenders ABC die AFL (American Football League) welche sich als Konkurrenz zur bestehenden NFL sah und durch attraktive Regeländerungen, clevere mediale Vermarktung und Öffnung des Spielermarktes für farbige Spieler der NFL schnell den Rang ablief. Da sich dieser Wettbewerb jedoch finanziell auf beide Ligen negativ auswirkte entschied man sich 1970 zur Zusammenlegung beider Ligen, die moderne NFL entstand.

In den folgenden 30 Jahren fanden mehrere Ligaerweiterungen und Umzüge statt auf die ich nun nicht genauer eingehe, da es den Artikel zum Platzen bringen würde. Ein wichtiger Punkt war das Jahr 2002 in dem die NFL das aktuelle System entwickelte und es als „endgültige Zusammenstellung“ betitelte.

Das System

Ich erwähnte zu Beginn des Artikels das System aus 32 Teams in zwei sogenannten Conferences, welche wiederum aus je vier Divisionen bestehen. Diese Divisionen sind grob in Regionen (Norden, West, Osten, Süden) eingeteilt, damit die Teams für ihre divisionsinternen Spiele nicht zu weit reisen müssen. Nach 17 Spieltagen (jedes Team bestreitet in der Regular Saison 16 Spiele mit einem Spieltag Pause für jedes Team) spielen die besten Teams jeder Conference ihre eigenen Playoffs mit Viertelfinale, Halbfinale und Finale aus. Der Sieger der AFC Conference spielt dann im sogenannten Super Bowl gegen den Sieger der NFC. Aber zu den Playoffs später mehr.

NFL1

Die Regular Season und ihr Spielplan

Durch die Aufteilung der NFL in zwei unterschiedliche Conferences und der großen Anzahl der Teams bietet sich ein Spielsystem „Jeder gegen Jeden“ wie man es z.b. aus der Deutschen Fussball Bundesliga kennt nicht besonders an. Die Menge an Spiele pro Saison die dabei anstehen würde, kann im American Football von keinem Team bestritten werden, da die Ausfall bzw. Verletzungsrate im American Football gemessen mit anderen Sportarten immens hoch ist und keiner der Spieler es körperlich schaffen würde pro Saison über 30 Spiele zu spielen.

Aus diesen Gründen bedient sich die NFL eines, auf den ersten Blick etwas komplizierten Verfahrens, den jährlichen Spielplan zusammenzustellen. Schauen wir uns dieses System etwas genauer an, werden wir jedoch relativ schnell erkennen daß es weniger verwirrend ist als es vielleicht den Anschein hat.

Da jedes Team zuallererst einmal in einer Divison zu je vier Teams spielt, in welcher die abschließende Platzierung ausschlaggebend für einen Einzug in die Endrunde ist, stellen die Spiele gegen die drei Gegner aus der eigenen Division jedes Jahr den wichtigsten Part des Spielplans dar. Gegen diese Teams spielt man durch ein Hin und Rückspiel (1x Heimspiel, 1x Auswärtsspiel) zweimal pro Saison. Diese Spiele bleiben jedes Jahr gleich, und ergeben zusammengerechnet schon mal 6 Spiele für jedes Team. Picken wir uns die Pittsburgh Steelers aus der AFC North einfach mal als Beispiel raus.

spielplan1

Wie ich bereits erwähnte werden diese 6 Spiele jedes Jahr gespielt und führten über Jahre zu vielen interessanten Rivalitäten zwischen den konkurrierenden Divisionsgegnern.

Die restlichen Gegner der restlichen 10 Spiele eines jedes Teams variieren von Jahr mit dem Ziel daß jedes Team der NFL, unabhängig der Conference und Division spätestens alle vier Jahre einmal gegeneinander antreten und dabei jedes Jahr den Teams trotz verschiedener Gegner einen möglichst ausgeglichenen Spielplan zu garantieren. Diese Vorgaben werden durch folgende Rotationen ermöglicht.

Jedes Jahr spielen die Divisionen einer Conference im Rotationsverfahren gegeneinander, jedoch ohne Rückspiel. Nehmen wir an daß jedes Team der AFC North dieses Jahr gegen jedes Team der AFC South antreten muss, das sähe dann folgendermaßen aus.

spielplan2

Zählen wir diese vier Spiele zu den sechs Divisionsspielen hinzu haben wir nun 10 Spiele für die Steelers. Durch die Rotation würden die Steelers danach erst wieder in drei Jahren gegen die Teams der AFC South spielen.

Um den Spielplan den Leistungen der letzten Saison anzupassen kommen nun noch zwei Spiele in der eigenen Conference hinzu, und zwar gegen die Gleichplatzierten der restlichen zwei Divisionen (gegen den Gleichplatzierten der AFC South spielen die Steelers ja bereits). Nehmen wir an die Steelers haben letzte Saison als erster der AFC abgeschlossen, wären die Gegner dieses Jahr die Denver Broncos und die New England Patriots.

spielplan3

Damit ist die Anzahl der Saisonspiele jetzt bei 12 angelangt. Fehlen noch vier. Ebenfalls im Rotationsverfahren wird nun auch gegen eine Division der anderen Conference gespielt. Nehmen wir an dass wäre dieses Jahr die NFC West (Ebenfalls wie gegen die AFC South nur ein Spiel gegen jeden Gegner mit insgesamt zwei Heimspielen und zwei Auswärtsspielen).

spielplan4

Nun haben wir alle 16 Saisonspiele der Steelers zusammen.

Die Playoffs

Nach 17 Spieltagen, wenn alle Teams ihre 16 Spiele gespielt haben beginnt die Endrunde im K.O System, die sogenannten Playoffs. Dort wird pro Runde nur ein Spiel ohne Rückspiel ausgetragen, wie man das z.b. aus der Endrunde einer Fussball WM kennt. Ausgespielt werden diese für jede Conference einzeln, aus den 6 besten Teams der jeweiligen Conference. Die 6 besten Teams setzen sich wie folgt zusammen.

-Alle Erstplatzierten der vier Divisionen (Nummer 1,2,3 und 4)

-die beiden Teams mit dem besten Sieg-Niederlagen Verhältnis der verbleibenden Mannschaften. (Nummer 5 und 6)

Ein wichtige Unterteilung wird nochmals unter den vier Erstplatzierten gemacht. Je nach Sieg-Niederlagen Verhältnis werden die besten vier durchnummeriert. Dies geschieht damit die beiden schlechtesten Erstplatzierten (also Nummer 3 und 4) in der ersten Runde der Playoff (Wild Card Runde) gegen die beiden zusätzlichen Teams (Nummer 5 und 6) antreten können. Die beiden Erstplatzierten mit der besseren Bilanz (Nummer 1 und 2) haben sich dadurch eine Woche Pause erspielt und müssen erst im Halbfinale (Divisional Championships) gegen die beiden Gewinner der Wild Card Spiele antreten. Ab dann wird es einfach, die beiden Gewinner des Halbfinales treten im Conference Finale (Conference Championship) gegeneinander an. Die Nummern welche ich den Teams anfangs vergeben habe spielen auch eine wichtige Rolle beim Heimrecht des Playoff Spiels. Inklusive des Conference Finales hat immer das Team mit der niedrigeren Nummer Heimrecht (der beste Erstplatzierte mit der Nummer 1 hat also immer Heimrecht, egal gegen wen er antritt). Dies ist insofern wichtig, weil das Heimrecht beim American Football seit jeher eine große Rolle spielt. Bei weiten Entfernungen sind Anreisen von Heimfans eher selten, und noch viel wichtiger ist die sensible Kommunikation der Offense im Vorfeld des Spielzuges. Spielt man Zuhause kann man sich sicher sein im eigenen Angriff ein stilles Stadion vorzufinden um möglichst reibungslose Abläufe kommunizieren zu können, während man Auswärts den eigenen Angriff im Chaos einer von den Gegnerfans angeheizten Lärmkulisse führen muss.

Zurück zu den Playoffs. Sind die beiden Conference Finale gespielt, kommt es zum berühmten Super Bowl im Februar jedes Jahres, indem beide Conference Sieger gegeneinander antreten und welches als größte Einzelsport Event der Welt gilt und mit 800 Millionen Zuschauern weltweit wohl das größte globale Fernsehevent des Jahres ist.

NFL-Playoff-Baum-2014-15_teaser_620x420

Offseason, die schlimmste Zeit des Footballs

Nach der Saison ist vor der Saison. Nach dem Super Bowl im Februar ist erstmal alles vorbei, und die neue Saison beginnt theoretisch im März mit dem Beginn der Free Agency (in der Spieler die Teams wechseln können) und wird gefolgt vom NFL Draft Event (in dem neue Spiele aus dem College von NFL Teams verpflichtet werden ). Danach folgen die teaminternen Trainingscamps und erst im August startet die neue NFL Saison beginnend mit vier Vorbereitungsspielen.

Advertisements

8 Gedanken zu “Die amerikanische Profiliga NFL. Geschichte, Aufbau und Spielplan

  1. Gut gelungen, mit einer kleinen Ausnahme: in deinem Beispiel spielen die Steelers (AFC North) gg. die AFC South. Das tun sie aber alle DREI, nicht alle VIER Jahre.

    Gefällt mir

  2. Jetzt verstehe ich endlich den Spielplan der NFL. Was ich aber immer noch nicht verstehe: Warum ist die Off-Season so lang (Februar – September), verglichen z. B. mit „europäischem“ Fußball? In den USA könnte man ja eine Absprache zwischen den verschiedenen „Nationalsportarten“ (Baseball, Eishockey, Basketball, Football) vermuten, aber andere nationale Ligen (CFL oder GFL z. B.) halten es ja ebenso.

    Gefällt mir

  3. hat die afl den transfermerkt allgemein geöffnet oder das auch farbige verkauft und gekauft werden dürfen. Ist übrigens ein extrem guter Text. Ich mache dieses Jahr die Eurokom über american Football und das war sehr hilfreich … DANKE!!!

    Gefällt mir

  4. Habe mich das erste Mal etwas intensiver mit der amerikanischen Profiliga befasst. Fand die Erklärung des Spielplan ausgezeichnet und sehr interessant.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s