NFL News 05.3.2015

Für die Packers und Cobb wird es langsam eng. Das Aus für Veteranen Polamalu und Thomas. Manning 2015 mit an Bord.

MJS packers15 34 of hoffman.jpg packers15

Green Bays Randall Cobb

Eines ihrer Angebote hat er diese Woche schon zurückgehen lassen, aber bis Samstag haben die Packers noch das alleinige Recht mit WR Randall Cobb über einen neuen Vertrag zu verhandeln. Danach werden dem 24 jährigen Slot Receiver wohl weitere Angebote zuflattern, denn nach den Franchise Tags für WR Dez Bryant und Demaryius Thomas ist Cobb der Top Receiver der diesjährigen Free Agency. Teams wie die Oakland Raiders, Jacksonville Jaguars und Kansas City Chiefs stehen vermutlich schon Schlange um auf Cobb bieten zu können. Und da Cobb anscheinend mehr verdienen möchte als Packers No 1. Receiver Jordy Nelson, werden die Packers ihn notfalls ziehen lassen. Ähnliche Entscheidungen wurden nämlich von den Cheeseheads über die letzten Jahre schon bei einigen ihrer Top Receiver getroffen. Dennoch wäre Cobb ein herber Verlust für Green Bays Receiver Corps. Aber noch ist ja nicht Samstag.

nfl_g_troypts_576

der legendäre Polamalu

Die Steelers gaben bekannt daß sie 2015 nicht mit ihrem langjährigen und beliebten Safety Troy Polamalu planen. Der 34jährige Veteran wird wohl Opfer eines Release werden falls er nicht vorher von sich aus den Rücktritt ankündigt.

Schon einen Schritt weiter Richtung Ruhestand ist RB Pierre Thomas von den New Orleans Saints. Nach 8 Saisons wurde der 30 jährige undrafted Free Agent entlassen nachdem seine Produktivität die letzten beiden Jahre nachgelassen hat und dann auch noch Verletzungen hinzukamen. Bei der diesjährigen Dichte an Elite Runningbacks in der Free Agency und einer Menge talentierter Running Backs im Draft wird es für Thomas eng für 2015 einen Arbeitgeber zu finden.

QB Peyton Manning hat seine Bedenkzeit diese Woche beendet und entschieden den Denver Broncos für ein weiteres Jahr zur Verfügung zu stehen. Darüber hinaus hat er sich bereiterklärt auf 4 Millionen Dollar Gehalt zu verzichten um den Denver Broncos beim Management ihre diesjährigen Salary Caps behilflich zu sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s